user arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down Schließen Hilfe Popup Telefon Mobil Fax E-Mail Web editieren Download Standort Suchen th xing twitter linkedin google-plus facebook whatsapp Drucken E-Mail Inserate Standort 1 Standort 2 2 Standort 3 3 Standort 4 4 Standort 5 5 Standort 6 6 Standort 7 7 Standort 8 8 Standort 9 9 Standort 10 10

Anton Amort - Metallbildhauer

Matrei a. Br.52 A
6143 Matrei am Brenner

Username

User1


Biographie
Geboren am 24. Januar 1962 in Matrei am Brenner.
1980 Abschluss an der HTL Fulpmes, Fachschule für Metallbearbeitung und Werkzeugbau.
1983 Meisterprüfung für das Schlosser- und Schmiedehandwerk.
1982 - 1997 Tätigkeit als Kunstschmied im elterlichen Betrieb.
1997 Selbstständigkeit als freischaffender Künstler.
In der Schmiedewerkstatt seines Vaters in Matrei war es ihm möglich, den Wert eines zeichnerischen Konzeptes zu erfahren und den achtungsvollen Umgang mit verschiedenen Materialien zu erlernen.
Weitere Ausbildungen erfolgten in der Fachschule für Bildhauerei und Malerei Innsbruck, sowie in verschiedenen Sommerakademien und einschlägigen Kursen.
Dabei erlernte er bildhauerische Techniken,
wie Bronzeguss, Radierung, Fotographie und verschiedene Maltechniken. Die laufende Übung des Aktzeichnens hat er seit dem nicht mehr unterbrochen.
Heute lebt er mit seiner Frau Barbara und den zwei Kindern Tanja und Christoph als freischaffender Bildhauer in Matrei am Brenner, wo sich auch das Atelier befindet.

Absolvent der Fachschule für Metallverarbeitung, HTL Fulpmes.
1983 Meisterprüfung für das Handwerk Schlosser und Schmied.

Nach 16 jähriger Tätigkeit als Kunstschmiede- und Schlossermeister im elterlichen Betrieb, seit 1997 selbständig als freischaffender Künstler.

Kunstschaffen heißt für Anton Amort Ideen zu formen, zu biegen, zu zerlegen, Altem und Neuem eine Identität zu geben. Harte Materialien, die sich im allgemeinen dem Menschen unverformbar in ihrer Konsistenz entgegenstellen, sind seine Ausgangsstoffe.
Unter Ausnutzung der Elemente der Natur lässt er, Metall, Stein Glas, zum Wurf seiner Ideen werden. Abbilder entstehen dabei, die surrealen Phantasien über den Kern des Lebens, das Sein der Dinge, ihrer Wertigkeit und Ausdruckskraft entspringen. Ihm ist es gegeben, Material dessen Sein durch den Menschen bereits der Vergänglichkeit überlassen wurde, zu neuem symbolhaftem Sein zu führen.

Beinahe mahnend passiert ein künstlerischer Umformungsprozess, der den Dingen ein neues Erscheinungsbild gibt und sie damit gleichzeitig in eine neue Sphäre erhebt. Unzählige Skizzen gehen seinen Skulpturen und Metallbildern voraus, die letztlich das Ergebnis eines unglaublich geistreichen und kreativen Einfallsreichtums sind.

Eine Vielzahl von Ausstellungen in ganz Österreich, in Italien und Luxemburg, sowie langjährige Ausarbeitungen öffentlicher Aufträge, lies Anton Amort zu einem weithin bekannten und anerkannten Künstler werden.

Mag.Josef Farnik

Skulpturen in Edelstahl, Plastiken, Kunst am Bau, Metallobjekte, Brunnen, moderne Grabstelen, Bilder und vieles mehr
Firmenname
Anton Amort
Geschäftsbezeichnung
Metallbildhauer
Adresse
Brennerstraße 52
Gründungsjahr
1997
Rechtsform
Einzelunternehmer freischaffender Künstler
Allgemeine Geschäftsbedingungen (Link)
http://www.antonamort.com
GLN (der öffentlichen Verwaltung)
9110002675494
UID-Nummer
ATU59521422
Sonstige Informationen nach §14 UGB
keine
Anwendbare Rechtsvorschriften
http://www.ris2.bka.gv.at.
Weitere Aufsichtsbehörde (gem. ECG)
keine

Schlosser gem.Par.94 Zif.11 GewO 1994.

Seit 22.08.1997 für den Standort6143 Matrei am Brenner, Matrei a. Br.52 A (kann vom Gründungsdatum abweichen)Gewerberechtliche Geschäftsführung: -Berufszweig: Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau

GISA-Zahl

21512209

Behörde gem. ECG (E-Commerce Gesetz)

Bezirkshauptmannschaft Innsbruck Land

WKO.at-Serviceline

Unsere kostenlose WKO.at-Serviceline unterstützt Sie gerne unter der Nummer 0800 221 223 (Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-12 Uhr).

Co-Browsing mit der WKO.at-Serviceline

Wenn Sie auf Starte Co-Browsing klicken erscheint am rechten Bildschirmrand eine Session-ID. Sie müssen diese an die WKO.at-Serviceline übermitteln, um das Co-Browsing zu starten.

Mit dem Klick auf Starte Co-Browsing bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung einverstanden sind.

Info: Die WKO.at-Serviceline wird nie ohne der übermittelten Session-ID das Co-Browsing starten. Sie können das Co-Browsing jederzeit selbst beenden, indem Sie auf das Icon neben der Session-ID klicken. Dadurch wird das Co-Browsing sofort beendet.

Rechtlicher Hinweis: Co-Browsing erlaubt der WKO.at-Serviceline ausschließlich die Ansicht auf Ihr aktuelles Browserfenster. Die WKO.at-Serviceline kann Ihnen dadurch bei Ihrem Anliegen behilflich sein, jedoch keine Aktionen für Sie setzen. Die WKO.at-Serviceline sieht dabei alle Eingaben, die Sie tätigen, mit Ausnahme Ihrer Passwörter.