user arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down Schließen Hilfe Popup Telefon Mobil Fax E-Mail Web editieren Download Standort Suchen th xing twitter linkedin google-plus facebook whatsapp Drucken E-Mail Inserate Standort 1 Standort 2 2 Standort 3 3 Standort 4 4 Standort 5 5 Standort 6 6 Standort 7 7 Standort 8 8 Standort 9 9 Standort 10 10

Helga Renate Tripp - Tripp Helga

Martin Rom Straße 20
9300 St.Veit an der Glan

Username

User1

Mitglied im Verein der staatlich geprüften Kärntner Fremdenführer (Austria Guide).

Sprachen: Deutsch, Englisch

Die Herzogstadt St. Veit an der Glan und die Burgen und Schlösser der Umgebung St. Veit an der Glan war schon im 12. Jahrhundert Herzogstadt und später für mehrere Jahrhunderte Landeshauptstadt von Kärnten. Wir beginnen unseren Rundgang am von Prof. Ernst Fuchs gestalteten ersten Kunsthotel Kärntens. An der gut erhaltenen Stadtmauer und dem fast zur Gänze erhaltenen Stadtgraben liegt die Herzogburg, die als ehemaliges landesfürstliches Zeughaus heute das interessante Stadtmuseum mit der zweitgrößten Schützenscheiben­sammlung Österreichs beherbergt. Durch kleine Gässchen mit viel lebendiger Geschichte kommen wir zur Stadtpfarrkirche zum Heiligen Veit, eine dreischiffige spätromanische Pfeilerbasilika mit barocker Innenausstattung. Wir erreichen nun den Hauptplatz, ein hervorragendes Beispiel einer mittelalterlichen Platzanlage und eines weitgehend ungestörten Ensembles von Altbauten. Das spätgotische Rathaus mit prächtiger Fassade hat einen stimmungsvollen dreigeschoßigen Renaissance-Arkadenhof. Die marmorne Pestsäule, zwei edle alte Brunnen und die gepflegte Blumenpracht machen den Bummel über den historischen Platz zu einem besonderen Erlebnis. Die Burgen und Schlösser in der Umgebung der Stadt bieten viele Ziele für Führungen und Wanderungen: die einzigartige Burg Hochosterwitz mit 14 schweren Toren, die Burg Taggenbrunn mit herrlichem Blick über St. Veit an der Glan, das Schloss Frauenstein mit historischem Wassergraben und die gut versteckten Kraiger Schlösser. Nahe liegen auch das Zollfeld mit dem mittelalterlichen Herzogstuhl und die römischen Ausgrabungen am Magdalensberg. Maria Saal bietet den ältesten Dom Kärntens und das bemerkenswerte Freilichtmuseum, das mit gut erhaltenen alten Bauernhöfen und typischen Mühlen einen aufschlussreichen Einblick in das einstige bäuerliche Leben gibt. Gerne stelle ich für Sie auch Führungen und Fahrten durch das schöne Kärnten und zu anderen Städten und Sehenswürdigkeiten zusammen. Für die kulinarische Verpflegung gibt es ein breites Spektrum von Einkehrmöglichkeiten, von gutbürgerlichen Restaurants über ländliche Gasthöfe bis zu Buschenschanken mit typischer Kärntner Brettljause. Als zusätzlichen Schwerpunkt gestalte ich Programme für Gäste mit besonderen Bedürfnissen, wie etwa (geh-)behinderte und sehschwache Menschen.
Firmenname
Helga Renate Tripp
Standortbezeichnung
Tripp Helga
GLN (der öffentlichen Verwaltung)
9110010235802

Fremdenführer gemäß § 124 Ziff. 6 der Gew0 1994

Seit 01.06.1999 für den Standort9300 St.Veit an der Glan, Martin Rom Straße 20 (kann vom Gründungsdatum abweichen)Gewerberechtliche Geschäftsführung: -Berufszweig: Fremdenführer

GISA-Zahl

11149187

Behörde gem. ECG (E-Commerce Gesetz)

Bezirkshauptmannschaft Sankt Veit an der Glan

WKO.at-Serviceline

Unsere kostenlose WKO.at-Serviceline unterstützt Sie gerne unter der Nummer 0800 221 223 (Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-12 Uhr).

Co-Browsing mit der WKO.at-Serviceline

Wenn Sie auf Starte Co-Browsing klicken erscheint am rechten Bildschirmrand eine Session-ID. Sie müssen diese an die WKO.at-Serviceline übermitteln, um das Co-Browsing zu starten.

Mit dem Klick auf Starte Co-Browsing bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung einverstanden sind.

Info: Die WKO.at-Serviceline wird nie ohne der übermittelten Session-ID das Co-Browsing starten. Sie können das Co-Browsing jederzeit selbst beenden, indem Sie auf das Icon neben der Session-ID klicken. Dadurch wird das Co-Browsing sofort beendet.

Rechtlicher Hinweis: Co-Browsing erlaubt der WKO.at-Serviceline ausschließlich die Ansicht auf Ihr aktuelles Browserfenster. Die WKO.at-Serviceline kann Ihnen dadurch bei Ihrem Anliegen behilflich sein, jedoch keine Aktionen für Sie setzen. Die WKO.at-Serviceline sieht dabei alle Eingaben, die Sie tätigen, mit Ausnahme Ihrer Passwörter.